Verwaltungsrecht

Das Verwaltungsrecht im Allgemeinen regelt vereinfacht gesagt die Rechtsbeziehungen zwischen dem Staat, handelnd durch seine Behörden, und dem Bürger oder Privatunternehmen. Der Bereich des Verwaltungsrechts ist jedoch so komplex geworden, insbesondere auch durch die Einflüsse durch das Europarecht, sodass beide Seiten die Normenvielfalt kaum noch überschauen können. Unsere Kanzlei hat sich darauf spezialisiert, Ratsuchenden mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Unsere Kanzlei vertritt sowohl Sie als Bürger sowie auch Privatunternehmer gegenüber Behörden. Unser vorrangiges Ziel ist es, zeit- und kostenintensive Streitigkeiten schon im Vorfeld eines gerichtlichen Verfahrens zu vermeiden, indem wir interessengerechte und schnelle Lösungen entwickeln. Wir verfügen hierfür über die nötige Erfahrung im Umgang mit Behörden. Sollte trotz aller Bemühungen ein gerichtliches Verfahren unvermeidbar sein, werden wir Ihre Interessen selbstverständlich vor allen Verwaltungs- und Verfassungsgerichten vertreten.

I. Allgemeines Verwaltungsrecht

  • Beratung und Vertretung bei der Antragstellung (z.B. Bauantrag)
  • Beratung und Hilfestellung bei der Anhörung vor Erlass eines Verwaltungsaktes (sog. Bescheid)
  • Kooperation mit den Behörden
  • Überprüfung der Rechtmäßigkeit eines Bescheides
  • Durchführung des Rechtsmittelverfahrens (Erhebung und Begründung von Widersprüchen gegen einen Bescheid)
  • Überprüfung der Rechtmäßigkeit von Widerspruchsbescheiden
  • Überprüfung einer Rechtsverordnung
  • Überprüfung einer Satzung
  • Überprüfung eines Realakts
  • Beratung und Erstellung eines öffentlich-rechtlichen Vertrages
  • Vertretung im gerichtlichen Verfahren, auch einstweiliger Rechtsschutz

 

II. Besonderes Verwaltungsrecht

Unter dem besonderen Verwaltungsrecht versteht man die Rechtsbeziehungen zwischen dem Bürger und dem Staat in einzelnen Sondergebieten. In den nachfolgend näher beschriebenen Spezialgebieten des Öffentlichen Rechts haben wir unsere Schwerpunkte gesetzt:

Ausbildungs-, Prüfungs- und Hochschulzulassungsrecht

Hier beraten wir Sie umfassend über die Möglichkeiten zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche auf einen Studienplatz an einer bestimmten Hochschule oder Universität oder nach Vergabe durch die Stiftung für Hochschulzulassung (ehemals ZVS), ebenso wie bei allen öffentlich-rechtlichen Ausbildungen und Vorbereitungsdiensten. Daneben stehen wir Ihnen bei Fragen im Zusammenhang mit der Wahl einer bestimmten Schule bzw. Schulform für Ihr Kind, bzgl. Prüfungen, Prüfungsanfechtungen bei Bewertungsfehlern bzw. vorläufigen Zulassung zur Prüfung, Zeugnissen oder bei schulrechtlichen Ordnungsmaßnahmen, wie bspw. einer Nichtversetzung, gerne zur Verfügung.

  • Schulrecht und Prüfungsrecht
  • Hochschulzulassungsrecht
  • Ausbildungsförderungsrecht

Beamtenrecht/ Öffentliches Dienstrecht

  • Statusfragen des öffentlichen Dienstrechts
  • Überprüfung von dienstrechtlichen Beurteilungen und Weisungen
  • Genehmigung von Nebentätigkeiten
  • Verteidigung gegen disziplinarische Maßnahmen
  • Fragestellungen im Zusammenhang mit der Ernennung, Beförderung, Versetzung, Abordnung, Umsetzung, Organisationsverfügung und Entlassung eines Beamten
  • Endgültiger und einstweiliger Ruhestand

Wehrpflicht- und Zivildienstrecht

Hier stehen wir Ihnen gerne bei allen Fragen rund um die Themen Musterung, Ankündigung der Heranziehung zum Grundwehrdienst, Zurückstellung vom Wehr- bzw. Zivildienst, Einberufungsbescheid und Kriegsdienstverweigerung zur Seite.

  • Musterungsbescheid
  • Kriegsdienstverweigerung
  • Heranziehung zum Grundwehrdienst
  • Zurückstellung vom Wehr- bzw. Zivildienst
  • Einberufungsbescheid

Ihr Ansprechpartner

Sekretariat

Tel: 0421 - 222 741 0
Fax: 0421 - 222 741 10

E-Mail